Gemeinsame Aufräumwoche – Kommt vorbei!

13 Tage sind wir bereits im Toten Winkel in Mülheim!

ocupa-y-resiste
Und es ist noch so einiges zu tun:

Diese Woche ab Dienstag 17.05. startet unsere gemeinsame Aufräum- Putz- und Bauwoche. Der Ort ist vermüllt, wurde bislang als Müllhalde benutzt. Wir werden ihn frei räumen – unser Platz soll schöner werden!
Kommt vorbei, bringt Arbeitshandschuhe, Plastiksäcke, etwas zu Essen für den Mitmachbrunch und was dir sonst noch so einfällt mit.

Unsere Infrastruktur ist noch nicht ganz aufgebaut. Wir freuen uns riesig über Unterstützung.

Geplant ist diese Woche auch mit netten Programm zu gestalten – Konzert, Kultur, Küfa (Küche für alle)…..
Wenn du dir vorstellen kannst, uns auch auf diesem Weg zu unterstützen, melde dich gerne.

Für den Ausklang der Woche gibts ein Akkustik-Konzert. Hierfür wird ab Mittwoch eine mobile Bühne gebaut. Du bist herzlich zum Mitwerkeln daran eingeladen. Gerne geladenen Akku-Schrauber mitbringen.

Viele Hände schaffen ein schnelles Ende!

P.S. Natürlich sind auch Kuchen- oder Essensspenden immer willkommen.

muell4Muell2

Wohnen im Toten Winkel

Seit dem 04.05.16 ist der Parkplatz am Ende der Sackgasse „Haslacher Weg“ und die angrenzende Brache bewohnt.

Die gesamte Fläche wurde bislang als Müllablage benutzt, Hausmüll, Sperr- und Sondermüll, sowie Elektroschrott wurden achtlos in die Büsche geworfen und sind teils von Erdschichten bedeckt und in den Brombeeren verwachsen. Die Stadt hat keine Pläne für diesen Ort – wir aber schon!:
Wir werden die Fläche nutzbar machen und selbstverwalteten Wohn- und Lebensraum schaffen.
Wir möchten diesen Lebensraum für menschliche und nichtmenschliche Lebewesen erhalten und bewohnbar machen. Wir wohnen in Wägen und haben damit begonnen den Parkplatz und die Büsche vom Müll zu befreien.

Entgegen dem ausgrenzenden Prinzip der kapitalistischen Verwertungslogik wollen wir als Gruppe gegenseitig Verantwortung übernehmen und solidarisch miteinander leben.
Wir brauchen und möchten Wohnraum, der uns in unserer Lebensführung und Kreativität nicht einschränkt und uns nicht durch Mangel an materiellen Besitz von einem Zuhause ausschließt.

Für ein Lernen, Leben und Lieben in Freiheit!

Platz1Platz2
weitere Fotos (mehr…)

Solidarität mit allen Wagenplätzen!

Immer mehr Wagenplätze werden von der Stadt Köln bedroht, wie aktuell „Wem Gehört die Welt“. Manche Wagenplätze im Kölner Raum bestehen schon seit über 25 Jahren und werden nun aus Profitinteresse von Stadt und Investoren vertrieben.

Wir sind solidarisch mit diesen Plätzen und lassen uns nicht aus dem Stadtbild verdrängen!
Wir wollen uns nicht vorschreiben lassen, wie und wo wir zu leben haben!
Wir bleiben Alle!

Neuer Wagenplatz in Köln

Seit dem 04.05.16 gibt es einen neuen Wagenplatz in Köln-Mülheim. Wir sind eine kleine Gruppe von Menschen, die sich vor ein paar Monaten zusammengefunden hat, um in einer selbstgewählten Wohnform selbstbestimmt leben zu können. Wir freuen uns über Besuch, Unterstützung und Zuwachs. Komm mit deinem Wagen vorbei und lass uns gemeinsam den Platz lebendig gestalten. Wenn du keinen Wagen hast, bring einen Schlafsack mit, ein paar Pennplätze sind vorhanden. Ihr findet uns im „Haslacher Weg“ nahe der Bushaltestelle „neuer Mülheimer Friedhof“ in der Sackgasse am Ende. Also bis dann! Für mehr Bauwagenplätze!

- Toter Winkel -

Tag 1